Fünf Elemente Akupunktur für TCM -Therapeuten ab 2018

(Klaus Stahlberg)

Die Fünf Elemente Akupunktur beruht auf den Gesetzmäßigkeiten der fünf Wandlungen in der Natur.

Der Umgang mit qualitativen Gesetzmäßigkeiten erscheint zuerst mystisch und ungreifbar, doch ergibt sich für den Geübteren eine Struktur, mit der gezielt Behandlungen geplant und Patienten auf ihrem Weg begleitet werden können.

Um diese Strukturen zu erfassen, müssen wir die Natur und uns selbst als Teil der Natur begreifen und dies dann auf den Patienten übertragen lernen. Aus dieser Beschreibung der Energetik ergibt sich ein logisches Behandlungskonzept. Dies kann allein als konstitutionelle Behandlung eingesetzt werden.

Diese Methode lässt sich hervorragend auch mit anderen Methoden, wie beispielsweise der TCM Akupunktur verbinden. Daraus entstehen Behandlungskonzepte, mit denen die Konstitution eines Patienten erfasst und zugleich die Symptome gelindert werden.

Diese Kunst läßt sich nicht aus Büchern anlesen, sondern ist eine Erfahrung, die von Mensch zu Mensch vermittelt wird. Der Kurs ist deshalb praktisch ausgelegt, die Gruppen sind klein, um die individuellen Erfahrungen der Teilnehmer detailliert besprechen zu können. So werden grundlegende Prinzipien erlernt, mit denen sich jeder Teilnehmer erfolgreich auf seinem persönlichen Weg als Behandler entwickeln kann.

Der Kurs

Die Behandlung konzentriert sich auf den Menschen, was er mitbringt (seine Konstitution) und wo er jetzt steht. Um diese Energetik zu erfassen und zu behandeln, ist ein intensiver Kontakt zu diesem Menschen erforderlich. Die Sinne des Therapeuten müssen lebendig sein.

Diese Arbeit erfordert viel Übung, auch außerhalb des Kurses. Es ist eine spannende Arbeit, die unsere Praxis, und auch unser persönliches Leben bereichert.

Der Kurs vermittelt auf praktischem Wege die Fähigkeiten für diesen intensiven Kontakt mit dem Patienten und die Prinzipien und Strategien ihn wieder ins Gleichgewicht, zurück zu einem zufriedenen Leben, zu bringen.

Innerhalb des Kurses arbeiten und üben wir die ersten 4 Wochenenden untereinander, in den nächsten 4 Wochenenden mit Patienten im Ambulatorium. So haben Sie Gelegenheit auch Ihre Themen mit einzubringen.

Voraussetzung :

Der Kurs ist konzipiert für Therapeuten mit einem Grundwissen in TCM. Insbesondere werden Kenntnisse über Punktlokalisation, Syndromlehre und Pathogene Faktoren vorausgesetzt.

WE 1

Der Sheng/Ke Zyklus und die Organuhr. Der Energetische Fluß und Blockaden in der Akupunkturbehandlung
Die Energetische Zyklen, den Fluß wieder herstellen.
Punktwahl und Behandlungsstrategien.
Pulsdiagnose Nan Jing (Wang Shu-he)
Nadeltechnik, Moxatechnik
Aggressive Energie
Die Relevanz der Pulse für die Syndrombehandlung.
Integration der Syndrome
Praxisteil
Pulsübungen
AE ausleiten
Blockaden lösen
Energie-Transfere
Syndrombehandlung aus Pulsen.

WE 2

Das Grundungleichgewicht. (CF, Causative Faktor).
Die Konstitution im Rahmen der 5 Wandlungen.
Die Aussage der Gesichtsfarbe, des Klanges der Stimme,
des Körpergeruches, der Emotion für die Punktwahl.
Haradiagnosen,
Integration symptomatischer Behandlungen in die 5WPH
Praxisteil
Pulserfahrungen in der gegenseitigen Behandlung
Pulsübungen
Farb-, Geruchs-, Klang-Übungen
Haradiagnose
Punktewahl anhand der Befunde
Behandlung gegenseitig

WE 3

Intensive Auseinandersetzung mit den Emotionen
Rapport: vertrauensvolle Kontaktaufnahme im Patientengespräch.
Die Anwendung der Punkte nach ihrer seelischen Wirkung.
Ren Mai und Du Mai Punkte
Praxisteil
Pulsübungen
Übungen zum Rapport
Hochwertige emotionale Informationen extrahieren.
Gegenseitiges Behandeln
(Evtl. Punktlokalisation)

WE 4

Patientengespräch vor Klasse
Patienten Diagnostizieren
Detaillierte Besprechung der Fälle, Therapeutisches Vorgehen
Drachenbehandlung, Mann/Frau Ungleichgewicht, Himmelfenster
Beschreibung der Emotionen und der 5 WPH über die seelische Indikation der Punkte und Relevanz für die Behandlung
Praxisteil
Diagnostik
Behandlungsplanung
Punktlokalisation

WE 5 – 8

Behandlung der Patienten
Beobachtung der Behandlungsverläufe, Anpassung der Behandlungsstrategie
Beschreibung der Emotionen und der 5 WPH über die seelische Indikation der Punkte und Relevanz für die Behandlung
Integration anderer Akupunkturmodelle u.a. Syndrombehandlungen
Praxisteil
Behandlung „eigener“ Patienten
Rapport: die Feinheiten in der Praxis
Pulsinterpretationen
Ausgesuchte Punkte lokalisieren
Punktelokalisation

Abschluß: Zertifikat

Veranstaltungsort:        Praxis für Japanische Akupunktur und Chinesische Medizin
Oldenburg (Niedersachsen)
Ziegelhofstraße 6
26121 Oldenburg
Kosten:  €  2000.- (8 x €250/WE)

Termine 2018 (vorläufig)

WE 1: 17.+18.2.18  ;   WE 2: 10.+11.3.18     ;  WE 3: 7.+8.4.18  ;  WE 4: 28.+29.4.18 ;

WE 5: 26.+27.5.18    ;   WE 6: 2.+3.6.18   ;  WE 7: 9.+10.6.18  ;   WE 8: 23.+24.6.18

Unterrichtszeiten:

 

Samstag: 9:30 bis 13:00 und 14:30 bis 17:30

Sonntag: 9:30 bis 13:00 und 13:30 bis 15:00